Bernd Wachtmeister – New Media Künstler und Grafikdesigner

Bernd Wachtmeister

Als Kind schon konnte ich mich Tage lang damit beschäftigen, Zeichnungen und Gemälde zu erstellen. Neben der Freude an gestalterischen Experimenten und Entdeckungen, faszinierte mich ganz besonders das Abtauchen in die Tiefen einer Parallelwelt aus Phantasie, Gefühlen und Gedanken.
Hier konnte ich mich wahrnehmen und finden, mit Problemen auseinandersetzen und all dies in meiner ganz eigenen Art visualisieren.
Lobbekundungen aus dem näheren Umfeld zu den bildlichen Ergebnissen motivierten mich zusätzlich und so entstand der Wunschtraum, Künstler zu werden. Ein Wunsch, den ich mir erfüllte – mit allen (wirtschaftlichen) Opfern, die er fordert. Ein Traum, der vor allem Aufgabe ist und sich somit als intensives, tägliches Schaffen gestaltet. Diese Arbeit wird zu meinem Glück nach wie vor von Leidenschaft und Ehrgeiz begleitet.

 

 

 

Vom Abtauchen in die eigene Parallelwelt und “visuellen Taten” als Ausdruck ethischen Bewusstseins

RedRainbowBuddhaNach meiner Schulzeit schloss ich ein Designstudium ab um mir über die Fähigkeit, angewandte Kunst anbieten zu können, eine möglichst sichere Berufsgrundlage zu schaffen. Noch während der Studienzeit entdeckte ich den Grafikcomputer als neues und mich sogleich begeisterndes Arbeitsinstrument.
Nachdem ich selbst in den Besitz eines Computers (Mac) kam, gestaltete ich damit zunächst Auftragarbeiten wie Signets, Broschüren und Illustrationen.
Bald darauf erschloss ich mir den virtuellen Werkraum auch für eigene, freie grafische Arbeiten, die inzwischen auf zahlreichen Ausstellungen in Form farbenprächtiger Kunstdrucke zu sehen waren.

Meine künstlerischen Arbeiten lassen sich als figurale Formen- und Farbenkompositionen beschreiben.
Vielfalt ist mir wichtig. Zu vielen, ganz unterschiedlichen Themen sind bereits Werke entstanden. Ironisch, kritisch oder auch nur symbolisch beschreibend.

Es gibt drei Kategorien in die ich meine Kunst inhaltlich und formal einordne:
1) Freie grafische Werke: Kompositionen mit ganz eigener Bildsprache
2) lllustrative Arbeiten: Bildthemen mit realistischen Vorgaben
3) “Meinungsbilder”: Grafische und typografische Stellungnahmen zu kritischen Themen, die in den Bereich der Ethik fallen.

In dieser Reihenfolge hier jeweils eine Auswahl von neun Bildbeispielen pro Kategorie.

Das könnte Euch auch interessieren:

Alles neu bei Staffeleien-Shop.de – Der gleiche Shop im neuen Look

Staffeleien-Shop.de LogoSeit nun schon einigen Jahren, steht der Staffeleien-Shop.de für top Qualität zu kleinen Preisen. Bei uns können unsere Kunden Marken-Künstlerbedarf bequem bestellen und sich nach Hause liefern lassen. Um genau das richtige Produkt auswählen zu können, ist man als Kunde auf eine bestmögliche Darstellung der Produkte angewiesen. Um diese noch optimaler für Euch zu gestalten und Euch unsere breite Produktauswahl auf einem Blick zu zeigen, haben wir im Shop alles neu gemacht. Noch einfacher, übersichtlicher und komfortabler: Im neuen Staffeleien-Shop.de macht das Shoppen jetzt noch mehr Spaß. Was alles neu ist und welche Vorteile die Neuerungen Euch in Zukunft bieten, erklären wir Euch genauer.

Der neue Staffeleien-Shop.de – Nicht nur schön, sondern auch praktisch

Als Online-Shop ist es uns besonders wichtig, das Ihr genau die Produkte findet, die Ihr für Eure Kunst benötigt, ohne diese aber lange suchen zu müssen. Dafür haben wir im neuen Shop die ganze Navigation geändert. Ihr könnt ab jetzt gezielter auswählen und die Artikel nach Euren genauen Vorstellungen wählen. Für jede Form der Kunst, findet Ihr in unserem neuen Shop die passende Kategorie.

 

teaser_responsiveWenn Ihr zum Beispiel eine bestimmte Acrylfarbenserie sucht, findet Ihr diese jetzt mit ein paar Klicks. Innerhalb dieser findet Ihr dann die ganze Farbpalette, in der die Serie bei uns im Shop angeboten wird. Einfach Farben auswählen, gewünschte Gebindegröße einstellen und schon sind Eure Lieblings-Acrylfarben in Eurem Einkaufswagen. Oder Ihr sucht gezielt nach Markenherstellern und wollt Euch selber von deren Produktvielfalt überzeugen? Auch das ist im Shop kein Problem. Wir bieten Euch eine breite Übersicht über unsere Marken und könnt über diesem Weg im Shop gezielt die Produkte Eures bevorzugten Markenherstellers bestellen.

Mehr Möglichkeiten für unsere Kunden

Mein Konto Staffeleien-Shop.deShoppen ist mit unserem neuen Shop in Zukunft auch unterwegs möglich. Wir haben den Staffeleien-Shop so angepasst, dass Ihr auch bequem mit dem Handy oder mit einem Tablet auf unsere Seite gehen könnt und Euren Künstlerbedarf finden und kaufen könnt. Treue Stammkunden werden im neuen Shop belohnt. Sobald Ihr ein Kundenkonto bei uns im Staffeleien-Shop.de erstellt habt, bekommt Ihr bei jeder Bestellung einen Stammkundenrabatt von 3%. Auch die Verwaltung Eurer Bestellhistorie oder Eurer Lieferadressen ist nun ohne Probleme möglich. In unserer neuen praktischen Merkzettel-Funktion, könnt Ihr Produkte vorerst speichern und bei Eurem nächsten Besuch in Euren Einkaufswagen legen. Doch nicht nur das Einkaufen ist im neuen Shop leichter. Wir bieten Euch nun auch eine größere Auswahl an Zahlungsmöglichkeiten. Neben gängigen Methoden wie Kreditkarte oder Überweisung, könnt Ihr im neuen Shop auch Online-Zahlungsoptionen wie PayPal oder mit einem bestehenden Amazon-Account, Amazon Payments wählen. Diese neuen Funktionen bieten Euch viele neue Shopping-Möglichkeiten.

Das Aussehen ist frischer, die Qualität bleibt: Der Staffeleien-Shop.de im neuen Gewand bietet Euch für die Zukunft ein noch entspannteres Einkaufserlebnis. Aber eines hat sich nicht verändert: Bei uns findet Ihr auch in Zukunft Künstlerbedarf von führenden Marken und in bester Qualität zu günstigen Preisen. Überzeugt Euch selbst und entdeckt unseren neuen Staffeleien-Shop.de. Mehr Infos zu Aktionen rund um den neuen Shop erhaltet Ihr in unserem aktuellen Newsletter.

Das könnte Euch auch interessieren:

Das neue ARTINA-Magazin

Nicht nur der Shop erstrahlt im neuen Glanz, auch hier gibt es einiges zu entdecken: Der Staffeleien-Blog hat einen neuen Namen bekommen!

ARTINA-Magazin – Wir lieben Kunst

Wir geben Euch im neuen ARTINA-Magazin weiterhin jede Menge Infos rund um die Kunst, tolle Tipps & Tricks, hilfreiche Verarbeitungshinweise und vieles mehr. Natürlich stellen wir auch talentierte Künstler in unseren Künstlerportraits vor und bieten Euch jede Menge Malanleitungen.

Entdeckt das ARTINA-Magazin im neuen Look und erhaltet jede Menge Themen rund um Eure Maltechnik.

Auch weiterhin könnt Ihr aktiv unser neues Magazin mitgestalten und wir freuen uns über Eure Ideen und Anregungen. Ob ein Anleitung für “Wie malt man?”, einen Ratgeber über Tipps & Tricks für andere Künstler oder die neusten Kunst & Trends: Gestaltet aktiv das ARTINA-Magazin mit und schreibt über das was Euch am meisten interessiert. Benutzt einfach unser Kontaktformular und teilt uns Eure Ideen mit.

Hier geht’s zu den bunten Themen vom ARTINA-Magazin

Malen

Brigitte Freye – Spaß und Entspannung durchs Malen auf Keilrahmen

Brigitte Freye PortraitfotoSeit meiner Jugend habe ich immer schon gerne gezeichnet und auch gemalt auf allen möglichen Untergründen, Pappen oder Brettern, sogar auf Tellern und Flaschen habe ich mich verewigt. Am liebsten hätte ich beruflich etwas mit Kunst oder Grafik gelernt, was aber doch dann nicht geklappt hat. So blieb es bei mir beim gelegentlichen Malen, quasi als Hobby, um dort aus dem Alltag zu entfliehen und Ruhe und Kraft aus schöpferischer Arbeit zu ziehen. Einen Malkurs hatte ich in der Schulzeit bei der Volkshochschule, wo wir eben Teller und Flaschen mit Landschaften verziert haben. Zum Ende der Schulzeit habe ich mich dann mit technischen Sachen wie Perspektive, Licht und Schatten und räumlichem Zeichnen mit Bleistift oder Kohle beschäftigt. Ansonsten bin ich absoluter Autodidakt und genieße die Zeit, in der ich malen kann, um völlig abzuschalten und in eine Welt der Ruhe einzutauchen und meiner Kreativität freien Lauf zu lassen.

Mut zu neuen Motiven in Acryl auf Leinwand

Sängerin grün AcrylSeit 1997 male ich Arcrylbilder auf Leinwand und bin immer wieder erstaunt über die Ergebnisse, da ich mich auch immer wieder sehr gerne an neue Motive herantraue. Angefangen bin ich mit Landschaftsbildern und Blumenmotiven. Dann habe ich in den Kindererziehungszeiten „Geburtsbilder“ als Geschenke gemalt. Später habe ich mich eine Zeit lang mit Engeln beschäftigt und diese auch an gute Freunde verschenkt. Mittlerweile male ich die verschiedensten Motive, probiere mich aber immer noch aus. Geboren bin am 27.07.1963 in einem kleinen Ort in Niedersachsen, in Berge und dort auch aufgewachsen. Durch eine Kur bin ich darauf gekommen, dass es Spaß macht, Menschen an das Malen heranzuführen, die noch nie einen Pinsel in der Hand hatten und sich auch nie trauen würden, alleine Farben zu mischen und daraus etwas Schönes zu machen. Viele Menschen glauben, sie könnten nicht malen; doch ich finde, dass jeder auf seine Weise malen kann, wenn er in der Lage ist, die Schönheiten des Alltags, kurze Impressionen wie einen blauen Himmel oder einen schönen, grünen Baum, eine bunte Blüte, zu sehen und sie bewusst zu betrachten. So habe ich schon mehrfach in ehrenamtlicher Form, z.B. für Kinder oder Menschen nach schweren Erkrankungen „Malkurse bzw. -erlebnisse“ gemacht. Und auch hier bin ich jedes Mal erstaunt über die immer tollen Ergebnisse.

Weitere Links

“Rugby87″ – Die Kunst mit Sprühfarbe

Folie

Eine kurze Biografie:

In südlichen Teilen meines Heimatlandes wird mein Geburtsort immer noch „Preußen“ genannt. Bei meiner Geburt waren die Frisuren und Hosen, die heute modern sind, zum ersten Mal modern. Einer meiner Namensvettern fiel in eine Grube mit Löwen, ein anderer ist durch Zauberei berühmt geworden. (Ich heiße nicht Siegfried…) Ich bin dabei, mir einen Namen als „Rugby87“ zu machen.

Ich habe auch mal Mangas gezeichnet, aber das ist lange her. Genug Biografie. Zum kreativen Erguss.

Kunst, Lebenseinstellung, Ärgernis – Ansichtssache.

Wand

 

Manchmal male und ab und zu zeichne ich , aber meistens sprühe ich.
Natürlich kann ich, ganz klassisch, auf Leinwände oder Papier malen. Das kann ich aber auch auf Mauern, Hauswänden, Autos und eigentlich auf jedem Material, auf dem meine Farben halten. Und die halten tatsächlich überall, bei Wind und Wetter.
Für mich gibt es weder Schandflecke noch Hindernisse. In und neben der Zivilisation sehe ich Maluntergründe und Herausforderungen – und die sind so zahlreich wie die Farben.
Ich kann Werke für eine kleine Ewigkeit erschaffen, aber wenn es sein muss, lasse ich Bilder entstehen, die so schnell verschwinden wie sie auftauchen. (Diese Sprühtechnik, CelloGraff, wurde in Frankreich entwickelt.)

Bisher habe ich nur bundesweit gearbeitet, ich hoffe aber, irgendwann auch weltweit tätig sein zu können. Ich arbeite für Privat- und Geschäftskunden, Städte, Gemeinden und wo immer ich die Möglichkeit kriege.
Früher hatte ich das Gefühl, mich dem Mainstream anpassen zu müssen, um zu verkaufen. Inzwischen male ich größtenteils sehr frei und in meinem eigenem „Stil“. In Anführungsstrichen, weil ich glaube, keinen wirklichen zu haben. Ich experimentiere und bin eigentlich noch auf der Suche nach so etwas wie meinem eigenen Stil. Aber vielleicht brauche ich den auch gar nicht – oder ich habe ihn doch schon gefunden?
Mit Kundenwünschen passt das nicht immer zusammen, sodass ich mich in Zukunft auf Workshops spezialisieren werde, um nicht verkrampfen zu müssen.
Abseits des Geschäftlichen möchte ich nämlich vor allem immer noch Lust und Energie haben, um mich künstlerisch zu verwirklichen.

Weitere Links