Startseite » Tipps & Tricks » Acryl Farben mischen mit einem Farbmischkreis

Acryl Farben mischen mit einem Farbmischkreis

Umso bunter, desto schöner und einzigartiger kann ein Bild mit Acryl Farben werden. Doch viele Künstler stehen manchmal vor der großen Frage, wie sie geschickt Acryl Farben miteinander mischen können, damit auch das gewünschte Ergebnis erzielt wird. Wir von Staffeleien-Shop.de wollen Euch hilfreiche Tipps für das Mischen von Acryl Farben geben und Euch zeigen, wie Euch dabei ein Farbmischkreis helfen kann.

Mit einem Farbkreis bunte Acryl Farben mischen

GrundfarbenMischt doch einfach mal aus den drei Grundfarben ganz neue, individuelle Acryl Farben. Dies kann, mit etwas Übung ganz einfach sein. Gelb, Rot und Blau: Aus diesen drei Acryl Farben lassen sich beliebig viele neue Farben mischen. Mischt man Grundfarben miteinander, so entstehen die Sekundärfarben.
Blau + Gelb = Grün
Gelb + Rot = Orange
Rot + Blau = Violett
Die Sekundärfarben können wiederum in zahlreiche Farbnuancen abgedunkelt oder hell und leuchtend vermischt werden. Wenn Ihr Euch unsicher seid, wie Ihr dann aus diesen Sekundärfarben weitere Acryl Farben mischt, so hilft Euch ein Farbkreis weiter. Mit dem Farbkreis von Reeves, lernt Ihr ganz einfach, welche Acryl Farbe mit einer oder mehreren gemischt werden muss, um ganz bestimmte Ergebnisse zu erzielen. Ein Farbkreis ermöglicht Euch zudem, dass Ihr sicher sein könnt, dass Eure Farben auch harmonisch zueinander passen.
Probiert es einfach selbst mal aus und mischt Acryl Farben miteinander und entdeckt die zahlreichen neuen Nuancen, die Ihr damit erzielen könnt. Als Tipp, hat es sich immer als äußerst praktisch erwiesen, wenn Ihr beim Mischen immer genügend Farben anmischt. So könnt Ihr sicher sein, dass Ihr Euer Bild auch mit der neu gemischent Acryl Farbe zu Ende malen könnt.

Farbmischkreis Reeves

Mit dem Reeves Farbkreis ganz leicht Acryl Farben mischen

 

 

Dies könnte Euch auch interessieren:

 

 

 

Gepostet in Tipps & Tricks und getaggt als , , ,

Keine Kommentare möglich.