Startseite » Künstlerportraits » Ingrid Stiehler – nach dem Prinzip “learning by doing”

Ingrid Stiehler – nach dem Prinzip “learning by doing”

Ingrid Stiehler

Ingrid Stiehler

Kreativität ist ein Persönlichkeitsmerkmal, dass sich seit frühester Kindheit ständig weiterentwickelt hat. Begonnen habe ich meine intensive künstlerische Tätigkeit mit der Landschaftsfotografie, neben meiner Ausbildung an der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie NRW in Bochum und meiner langjährigen Tätigkeit im Bereich des öffentlichen Baurechts.

Inspiriert durch die verschiedenartigen Kunstrichtungen der Kulturen Asiens, Afrikas und Nordamerikas, die ich auf Reisen kennenlernte, habe ich stets neue Eindrücke und Techniken miteinander verbunden. Mein Motto ist „learning by doing“, wobei es mir stets ein Anliegen war, meinen eigenen Stil hieraus zu entwickeln und ästhetisch, Dekoratives zu schaffen. Meine Leinwände die ich mit Acrylfarben bemale verbinden dies mit einer positiven Botschaft – oft einer visuellen Parabel, die vom Betrachter erkundet werden möchte, unterstützend wirkt hierbei natürlich ein passender Titel für das Werk.

Mit Acrylfarben gemalt

Momentaufnahme 2

Die Annahme der Einladung, zur Teilnahme an der “Biennale Internationale dell’Arte Contemporanea di Firenze“ im Jahre 2007, war der Beginn, meine Werke einem internationalen Publikum zu präsentieren und sowohl weitere Ausstellungsangebote im In- und Ausland, als auch die Veröffentlichung in Kunstmagazinen, -büchern, -enzyklopädien und –Katalogen anzunehmen. Als besonderes Erfolgserlebnis empfinde ich, dass meine Bilder seit 2010, im Southern Nevada Museum of Fine Art (Las Vegas, USA), dauerhaft ausgestellt sind.

Eine Einzelausstellung in meiner Heimatstadt Dorsten, kann man noch bis Ende Juni 2013 besuchen:

“Parabeln in Acryl”, 
Woltsche, Brieskorn & Partner GbR,
46284 Dorsten, Baldurstraße 80,
01.04. bis 28.06.2013

Kunst als Botschaft für den Betrachter

Es ist einfach eine wundervolle Ausdrucksform, um dem Betrachter etwas mitzuteilen, das mir wichtig ist – wenn er die Botschaft dann auch noch entschlüsseln kann, freue ich mich sehr darüber.

Einen kleinen Skizzenblock habe ich natürlich immer dabei, um die Entwürfe für meine Acryl-Gemälde auf Keilrahmen zu erstellen . Es ist bei jedem Bild ein faszinierendes Erlebnis, wie aus einer Idee, ein „lebendiges“ Gemälde entsteht.

Weitere Werke findet man z.B. unter http://www.ingridsworkshop.de/, oder http://www.facebook.com/ingridstiehlersworkshop

 

Weitere Links

Gepostet in Künstlerportraits und getaggt als ,

Keine Kommentare möglich.