Startseite » Wie malt man? » Malanleitung: Fühlingswiese in Acrylfarben

Malanleitung: Fühlingswiese in Acrylfarben

Frühlingswiese AcrylfarbenEin perfekter Sommertag ist, wenn ich im Gras liegen kann, wenn ich Barfuß laufen kann, wenn die Blumen blühen und wenn ich einfach nur Sein muss und sonst nichts. So lässt sich das Motiv für dieses Projekt am besten beschreiben. Hier zeige ich Euch, wie Ihr Schritt für Schritt mit Acrylfarben eine fröhliche, wilde und peppige Blumenwiese in frischen Frühlingsfarben auf die Leinwand bringt.

Die angewendete Maltechnik ist inspiriert von dem amerikanischen Maler Jackson Pollock und soll hier näher erklärt werden. Alle benötigten Materialien sind im Staffeleien-Shop.de erhältlich und in der nachfolgenden Liste genauer aufgeführt. Ein Projekt, das sich übrigens auch super im Sommer draußen mitten im Feld umsetzen lässt.

Das brauchst Du für Dein „Frühlingswiesen“ – Bild:

Schritt für Schritt zu deinem Wiesen–Bild in Acryl

In fünf Schritten werde ich Euch erklären, wie sich das Bild zusammensetzt, wie Ihr Licht und Schatten vermitteln könnt und wie ihr die Drip-Painting Technik am besten einsetzt.
Bevor Ihr mit dem Malen anfangt, legt Euch eure Farbtuben und Pinsel zurecht. Ich habe immer einen ganzen Eimer Wasser parat, in dem ich die Pinsel auswasche oder stehen lasse, sowie mehrere kleine Pöttchen mit Wasser zum Farben mischen und Verdünnen. Auch wichtig: Wer keine bunt besprenkelten Wände, Klamotten etc. haben möchte, sollte ggf. seine Möbel mit Malerfolie abdecken und nur alte Klamotten tragen. Das Drip-Painting ist nämlich eine spritzige Angelegenheit.

Schritt 1: Leinwand grundieren und Grundfarbe auftragen

Frühlingswiese Acrylfarbe Step 1Zuerst die Leinwand mit Gesso und einem breiten Pinsel oder Malerrolle gleichmäßig und zügig grundieren. Wenn die Grundierung getrocknet ist, mischt Ihr auf einer Farbmischpalette den Grundton. Weil eine weiße Leinwand ziemlich einschüchtern sein kann, beginne ich immer damit, meine Leinwand in einem Mittelton einzufärben, der zum Schluss stellenweise durchschimmern darf. Für dieses Bild mische ich mit meinem großen Flachpinsel ein wenig Cyan und viel Titanweiß und male die komplette Leinwand gleichmäßig hellblau an.

Tipp zu Komposition und Blickfang:
Gedanklich teile ich nun die Bildfläche in eine obere und untere Hälfte ein: der obere Teil für den Himmel, der Untere für die Wiese. Da das Motiv vom Inhalt her recht einfach ist und es keine wesentlichen anderen Dinge gibt außer Himmel und Erde, muss man sich nur für einen Blickpunkt entscheiden. Dieser Blickfang, wie z.B. eine Wolke oder ein heller Lichtfleck am Himmel braucht nicht groß zu sein oder besonders hervorzustechen sondern sollte sich ganz natürlich in die Landschaft einfügen. Den Horizont lege ich relativ weit oben fest, dadurch wirkt die Wiese unmittelbarer und mehr im Vordergrund. Der Blickpunkt soll im oberen rechten Viertel sein.

Schritt 2: Himmel und Wolken malen

Frühlingswiese Acrylfarbe Step 2Wie vorher beschrieben stelle ich mir vor, dass mein Licht bzw. mein Blickfang von rechts oben kommt. Also male ich die rechte Bildschräge heller. Dazu nehme ich ein bisschen Cyan, Türkis, viel Titanweiß und etwas Fließbildungsmittel und laviere mit dem breiten Flachpinsel die rechte Seite des Himmels, von der das Licht kommen soll. Um die Farbübergänge gleichmäßig hinzubekommen: Nach dem ersten Farbauftrag, die überschüssige Farbe mit einem Lappen vom Pinsel nehmen und mit dem nun trockenen Pinsel die Übergänge sanft verwischen. Diesen Vorgang auf der linken Hälfte des Himmels mit Kombinationen aus Kobaltblau, Cyan, Türkis und Titanweiß so lange wiederholen, bis Ihr eine abwechslungsreiche Farbfläche habt. Ein paar Wolkenschleier deutet Ihr mit derselben Technik und einer Mischung aus etwas Cyan, viel Beige und etwas Titanweiß an.

Frühlingswiese Acrylfarbe Step 3Schritt 3: Grünfläche aufspachteln

Mit der übriggebliebenen Farbmischung vom Himmel experimentieren und mit etwas Chromgrün hell und Kadmiumgelb einen warmen gelblichen Grünton mit dem Pinsel als Horizontlinie setzen, der sich leicht vom Himmel abhebt. Danach mit dem Malmesser Chromgrün hell und Saftgrün mischen und verschiedene Grüntöne mit der Fläche des Spachtels auftragen, die zum Vordergrund immer dunkler werden.
Tipp: Acrylfarbe trocknet immer dunkler, als sie frisch auf der Palette wirkt. Deshalb im Zweifelsfall immer etwas mehr Titanweiß dazu!

Frühlingswiese Acrylfarbe Step 4Schritt 4: Mischen, Verdünnen, Drippen

Jetzt kommt der spaßige Teil des ganzen Vorgangs, bei dem Ihr Euch spontan auf der Leinwand austoben dürft. Dazu mischt Ihr in mehren Farbtöpfchen folgende Farbkombinationen und gebt jeweils ein bisschen Fließbildungsmittel dazu, um die Acrylfarben dünnflüssiger zu machen. Das Fließbildungsmittel ist sehr wichtig, da es im Gegensatz zu Wasser die Konsistenz und Leuchtkraft der Acrylfarben erhält.
Saftgrün + Titanweiß
Grüne Erde + Titanweiß
Chromgrün hell + Titanweiß
Türkis + Chromgrün hell + Titanweiß
Türkis + Kadmium Gelb + Titanweiß usw.
Evtl. mit einem sauberen Tuch oder Lappen den Himmel abdecken, damit nicht zu viele Farbspritzer darauf landen.
So könnt Ihr unzählig viele Farbkombinationen anmischen und mit den Reeves Borstenpinseln (Nr. 1 und 2) in verschiedenen Richtungen die Farbe locker aus dem Handgelenk auf die auf dem Boden liegende Leinwand schleudern und sprenkeln. Ich beginne immer mit helleren Tönen und wechsle dann in dunklere Grüntöne, um das Bild kontrastreicher zu machen. So entsteht schnell ein interessanter Grasteppich, in dem sich die verschiedenen Farbspritzer miteinander mischen.
Tipp: Wer sich unsicher ist, sollte das Drippen mit verschiedenen Pinseln einmal auf einem Stück Papier testen

Schritt 5: Akzente setzen

Frühlingswiese Acrylfarbe Step 5Mit dem Malmesser mische ich nochmals einige grasgrüne Töne an und trage die Farbe mit der kantigen Seite des Spachtels auf, um einzelne Grashalme anzudeuten. Mit dem da Vinci Rundpinsel Nr. 2, male ich verschiedenen Blumendetails ein. Für die Blütenfarben mische ich dazu auf der Palette Magenta mit Titanweiß, Magenta mit Saftgrün (ergibt Braun), Kobaltblau mit Titanweiß, Kadmiumgelb mit Titanweiß und nehme das Beige direkt aus der Tube. Diese Farbmischungen tupfe ich dann an beliebiger Stelle in meinen Grasteppich. Die Anordnung der Blüten und deren Farben sind komplett Euch überlassen. Ihr könnt das Motiv mit hellen pastellfarbenen Blumen zurückhaltender gestalten oder mit stärkeren Farben aufpeppen.
Zum Schluss noch signieren und die Seiten der Leinwand in einem hellen Beige streichen. Fertig!

Der Sommer kann kommen! Ich hoffe, Ihr konntet meinen Schritten folgen und seid happy mit Eurem Bild. Bei Fragen oder Unklarheiten helfe ich gerne weiter. Einfach eine Email schicken, mit Betreff ‘Frühlingswiese’, an: jenny.tautges@web.de oder schaut Euch mehr Wiesenbilder auf meiner Webseite www.jennytautgesart.blogspot.de an.
Zum Schluss auch ein herzliches Dankeschön an das Staffeleien-Shop-Team, das mein Projekt so toll unterstützt hat.

Frühlingswiese Acrylfarbe fertig

Frohes Malen und einen guten Start in den Frühling!

LG,
Jenny

Euch gefällt die Malanleitung und Ihr wollt es selbst ausprobieren? Hier könnt Ihr Euch die vollständige Anleitung als PDF runterladen:

malanleitung-blumen-wiese-mit-acrylfarben

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Gepostet in Wie malt man? und getaggt als , , ,

Keine Kommentare möglich.