Startseite » Künstlerportraits » Elisabeth van Langen – Kunst und Literatur

Elisabeth van Langen – Kunst und Literatur

picsart_12-27-03-22-59Malen ist für mich ein Ausgleich zum Alltag und eine Ergänzung zu meinen literarischen Werken. Diese sind meine “Hauptkunst”. Dazu gehören manchmal auch Illustrationen und selbst gestaltete Buchcover, u.a. für andere Autoren. Ich schreibe Charity Romane und Lyrik, Werbetexte und arbeite als Pressereferentin für ein Kölner Mundart Duo, den Bilderstöckchen Blues Büggele. Manchmal werde ich gebeten mich mit Bildern an Projekten zu beteiligen oder Fans und Freunde wünschen sich ein “Kunstwerk von meinem Pinsel” als Pendant zu “Werken aus meiner Feder”. Diesem Wunsch entspreche ich gerne, wenngleich ich mich auch nicht für einen besonders guten Maler halte. Aber Kunst liegt ja immer im Auge des Betrachters und dies ist auch gut so. Auf diese Art entstanden z. B. Werke wie “Brings”, “Regenbogenstuhl“ oder “Horse”. Ich lebe in Köln und bin Mutter ein paar bezaubernder Söhne. Diese konnten schon immer von meiner Kreativität profitieren.

Elisabeth van Langen – Bilder und Projekte

picsart_12-27-03-28-19Als Mitglied der Künstlervereinigung: https://www.die-artler.de/ findet man mich und meine Kunst auf einigen Ausstellungen wieder. Und wenn nicht dort, dann auf Vernissagen anderer Künstler, die ich dann mit Artikeln in der Ortspresse unterstütze. Neben Acrylfarben, die mir besonders wegen ihrer Kraft gefallen, male ich mit allem, was mir gerade gefällt. Hin und wieder auch “Digitalart” am PC. Hinzu kommt die Nutzung verschiedener Materialien, bei denen vor allem Muscheln den Vorrang bekommen. Diese findet man auf vielen meiner Werke. Meist auch als Einzelmuschel, die ich rot anmale und die sozusagen ein Markenzeichen für meine Werke wurden. So habe ich mich auch an einem der Steintürme des Künstlers Hannes Lorenz mit einer großen rot bemalten Muschel beteiligt. Den Turm mit der Muschel findet man in Rösrath-Kleineichen.

Das könnte Dich auch interessieren:

Gepostet in Künstlerportraits

Keine Kommentare möglich.